Praktischer Nutzen

Nutzen

Von den Ergebnissen des Forschungsprojekts profitieren KMU, die Produkte zur Optimierung des Spritzgießprozesses vertreiben, sowie in erster Linie jene KMU, die selbst Spitzgießmaschinen betreiben. Die deutsche Spritzgießindustrie ist mit mehr als 3.000 Betrieben, die jährlich 1,6 Millionen Tonnen Kunststoffe verarbeiten, die größte in Europa. Die meisten Spritzgießbetriebe in Deutschland sind kleine und mittelständische Unternehmen mit sehr unterschiedlichen Produkten und Prozessen.

Produzierende KMU werden durch die erwarteten Forschungsergebnisse in die Lage versetzt, ihren Energiebedarf in der Produktion zu senken und sich von steigenden Energiepreisen unabhängig zu machen. Der Anteil der Energiekosten an den Produktionskosten beträgt in der kunststoffverarbeitenden Industrie im Durchschnitt etwa 3 %, während fast 60 % des Energiebedarfs elektrische Energie ist. Ein Gesamteinsparpotenzial von rund 10 % beim Energieverbrauch in der Kunststoffindustrie durch prozessabhängige Einstellparameter erscheint langfristig als realisierbar. Eine Energieeinsparung von 10 % durch ressourceneffiziente Parametrierung bedeutet damit für ein KMU mit einem angenommenen Umsatz von 10 Mio. € eine Einsparung von 30.000 € im Jahr.